Unsere junge Zucht der Gescheckten Bergschafe begann erst 2015 mit meinem wunderschönen Geburtstagsgeschenk "Stella".

Sie kam von Roman Starbek aus dem Bergischen Land zu uns und stammt ursprünglich aus der Zucht von Ludwig Raßmann aus Bevern in Niedersachsen. Familie Raßmann hat die Zucht der Bergschafschecken bereits seit 1975 grundlegend beeinflusst und hat es geschafft, diese Rasse 1990 in Niedersachsen ins Herdbuch zu bringen. Da die von ihm stammenden Zuchttiere sehr gut durchgezüchtet sind, beschlossen wir von ihm noch einige Lämmer und Schafe hinzu zu kaufen und damit einen guten Grundstein für eine Weiterzucht dieser tollen Rasse zu legen.

 

Das Gescheckte Bergschaf ist ein mittel- bis großrahmiges Schaf mit starkem Fundament. Charakteristisch sind ein schmaler, ramsnasiger Kopf mit großen Schlappohren. Die lange Wolle sollte durch möglichst kugelförmige, klar abgegrenzte Flecken in braun oder schwarz gezeichnet sein. 

Neben diesen allgemeinen Zuchtzielen der Rasse ist es uns sehr wichtig ein möglichst langlebiges Schaf mit verlässlichen Muttereigenschaften und guter Milchleistung zu züchten.

Da der Genpool dieser seltenen Rasse sehr klein ist, muss man bei den Böcken sehr genau darauf achten, wie hoch die Verwandschaftsgrade sind. Aus diesem Grund sind wir auch immer interessiert, Kontakte zu den wenigen anderen Züchtern zu knüpfen um interessante neue Zuchttiere und gute blutsfremde Zuchtböcke zu erwerben.

Zum Verkauf stehende Tiere finden sie auf dieser Seite unserer Homepage. 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tina Haus